Chancen erkennen

July 1st, 2019

CFO: Diese neue Anforderung wird uns umbringen. 

COO: Lass uns kühlen Kopf bewahren. Es wird sich ein Weg finden lassen, diese Anforderungen zu erfüllen, ohne dass es unsere Finanzen übermässig strapaziert.

CFO: Sag mir wie. Die Vorschrift scheint uns nicht wirklich Optionen offen zu lassen. Es heisst da klar: «Mütter müssen ihre zur Arbeit mitgebrachten Kinder stillen können, ohne dem Risiko ausgesetzt zu sein, dass Arbeitskollegen ihre Brüste betrachten können». Ausser durch das Einrichten eines Stillzimmers wird diese kaum zu erfüllen sein. 

COO: Ein separates Zimmer wird dies kaum erfordern. Es wird bestimmt ausreichen, einen Bereich des Büros durch Vorhänge, die bis zum Boden reichen, abzutrennen. 

CFO: Mag sein. Aber das kostet uns trotzdem Bürofläche für zwei Mitarbeiter, was immerhin zehn Prozent unserer gesamten Bürofläche entspricht. Und Du weißt, wie teuer Bürofläche in dieser Stadt ist. 

COO: Auch das ist vielleicht gar nicht nötig. Wir müssen bloss verhindern, dass die Arbeitskollegen der Stillenden auf die Brüste schauen können. Das sollte sich bewerkstelligen lassen, indem wir eine Stillende geeignet setzen und verlangen, dass alle Mitarbeiter Augenklappen – so wie die Scheuklappen bei Pferden – aufsetzen, wann immer die Mutter stillt. Dann brauchen wir noch ein kleines Glöckchen – so wie an einer Reception. Die Stillende nimmt das Glöckchen, klingelt, die Mitarbeiter setzen die Stillaugenklappen auf, können ungestört ihre Bildschirmarbeit weiterführen, können aber nicht auf die Brüste starren, wenn gestillt ist, erklingt wieder das Glöckchen und die Augenklappen können wieder abgenommen werden. 

CFO: Das ist genial. Wenn wir schnell sind, können wir diese Stillaugenklappen noch patentieren und in Lizenz produzieren lassen. Für Nachfrage müsste eigentlich gesorgt sein.

Freiheit?

June 1st, 2019

Frei ist, wer keine Verantwortung trägt.

Der Boxer

May 1st, 2019

Wenn noch einmal einer mit dieser beschissenen Forderung kommt, dann fliegt ihr alle raus. Hast du dir schon mal überlegt, wie viele Stunden Mike als Physiotherapeut arbeiten müsste, wenn er in einer gewöhnlichen Praxis arbeiten würde? Und denkst du, er würde gleich viel abkassieren können? Oder denkst du, Chris’ Fähigkeiten seien unersetzbar? Ich sage dir, jeder einigermassen durchschnittliche Krankenpfleger, kann das Handwerk des Cutman mit den heutigen Techniken ziemlich rasch erlernen. 

Der Einzige, der sein Geld wirklich wert ist, ist Holmes. Immerhin schafft er es immer wieder, mich im Training gezielt auf die Stärken und Schwächen der Gegner vorzubereiten. 

Aber Carol, denkst Du sie würde als Stilberaterin ernst genommen, wenn ich ihr nicht als Plattform dienen würde, auf der sie ihre Ideen umsetzten kann? Denkst Du sie könnte ihre Tage damit verbringen, in Boutiquen cooles Zeug zusammenzukaufen, wenn ich dies nicht finanzieren würde. Hast Du eine Vorstellung, was da an Kohle raus geht? 

Nehmt mich einfach einmal aus dem Spiel, ok? Was macht ihr jetzt? Willst du die anderen, überzeugen, dass sie täglich eine Massage von Mike benötigen? Damit hätte er zwar genug Arbeit, zugegeben. Ich bin mir aber nicht so sicher, was die anderen dafür zu bezahlen bereit wären. Denk das Spiel einen Schritt weiter. Carol würdet ihr also dafür anstellen, euch täglich mit neuen Klamotten einzukleiden? Danke nach, woher soll all diese Kohle kommen?

Nein, ich glaube ihr kapiert nicht, warum hier der Rubel rollt. Warum wohl werden Werbeverträge und Übertragungsrechte so teuer gehandelt? Weil Millionen von Leuten sehen wollen, ob es endlich einem Herausforderer gelingt, mich auf die Bretter zu schicken und mir die Sponsorenverträge abzujagen. Wenn ich nicht regelmässig da draussen in den Ring steigen würde, um mich mit meinen Fäusten gegen all die Konkurrenz durchzusetzen, dann gäbe es keine Entourage, die sich in meinem Schatten gut gehen lassen kann. Du sprichst für alle sagst du? Dann sag allen, dass sie mich mal können. Und du solltest dich fragen, wessen Manager du bist?